28. Nov 2017: RWU-Anlass "Gewässer als Daueraufgabe"

29.11.2017 08:09:08 | Sekretariat, Sekretariat
Gewässer als Daueraufgabe
Dienstag, 28. November 2017, 19:00-21:15 Uhr (mit anschliessendem Apéro)
im Forum (1. Stock) des Superblocks der Pionierstrasse 7 in Winterthur
 
Das neue nationale Gewässerschutzgesetz und die entsprechende Verordnung definieren neue Aufgaben für die Kantone betreffend Gewässerraumfestlegung, Revitalisierungen und Gewässernutzung. Das neue Wassergesetz und die gültige Hochwasserschutzverordnung konkretisieren diese Vorgaben auf kantonaler Stufe und werden in den nächsten Jahren auch die Gemeinden vor Herausforderungen stellen.
 
Dieser Behördenanlass bietet den Teilnehmenden eine Übersicht der Themen des neuen Wassergesetzes. Zudem werden die diesbezüglichen kommunalen Aufgaben erläutert sowie die Erfahrungen von einigen Gemeinden in der Anwendung vorgestellt und diskutiert. Ziel ist es, die Teilnehmenden optimal auf die in den nächsten Jahren anstehenden gewässerbezogenen Aufgaben auf Stufe Gemeinden vorzubereiten. 
  • Begrüssung, Martin Lüdin, RWU-Präsident und Gemeindepräsident Zell
  • Überblick Gewässerthemen, Christoph Zemp, Amtschef AWEL,
  • Naturgefahren, Reto Wild, RWU-Regionalplaner - Suter, von Känel, Wild AG
  • Erfahrungsbericht aus der Gemeinde Wald, Daniel Vogt, Abteilung Raumentwicklung und Bau, Gemeinde Wald,
  • Gewässerraum, Fiona Mera, Stv. RWU-Regionalplanerin - Suter, von Känel, Wild AG
  • Erfahrungsbericht aus der Gemeinde Turbenthal, Georg Brunner, Gemeindepräsident Turbenthal
  • Unterhalt / Bauprojekte, Alex Marty, Gebietsingenieur Wasserbau, AWEL
  • Erfahrungsberichte aus den Gemeinden, Reto Wild, RWU-Regionalplaner - Suter, von Känel, Wild AG
  • Abschluss, Martin Lüdin, RWU-Präsident und Gemeindepräsident Zell
Präsentationsfolien [pdf]